Aktuelle Seite: Startseite

Anzeige

Wirtschaftsuniversität Prag VŠE

Hürden auf der Zielgeraden

Foto: Bierstube der Ausstellung des Collegium Bohemicum mit Blanka Mouralová und Jan Šicha

Das geplante Museum der Deutschen in Aussig (Ústí nad Labem) ist von mehreren Seiten unter Druck geraten.

Dunkle Wolken zogen sich in den letzten Sommertagen über dem geplanten Museum der deutschsprachigen Bewohner der böhmischen Länder zusammen, das in Aussig entsteht. Nur knapp überlebte Blanka Mouralová, die Direktorin des Collegium Bohemicum, dem Träger des Museums, einen Putschversuch.

 

Die Zukunft im Blick behalten

Konferenz der Landesversammlung im gro=en Saal des Außenministeriums - Foto: tra

Der jährliche Höhepunkt des gemeinsamen Veranstaltungskalenders der Verbände der Deutschen in Tschechien ist die Großveranstaltung der Landesversammlung im Oktober. Mittlerweile ist es auch schon gute Tradition, dass der kulturellen Vorstellung der Regionen eine Konferenz zur aktuellen Lage der Minderheit vorangeht. In diesem Jahr fand diese wichtige Tagung am 10. Oktober im großen Tagungssaal des tschechischen Außenministeriums statt.

 

 

Kommentar: Kurze Bemerkung zum Ausgang der Kommunalwahlen

Bild: Wahlurne

Die "Babišisierung" der Republik schreitet voran. Babiš verkennt aber, dass seine Bewegung längst als "normale" Partei wahrgenommen wird. Das hat irgendwann Konsequenzen: ANO wird zunehmend auch an den Ansprüchen einer Partei gemessen werden - das wird den Höhenflug auch mal stoppen.

 

Tschechien wählt - unser deutscher Kommentator auch

Bild: Wahlurne

Kommunalwahlen scheinen von der Größenordnung her nicht so wichtig zu sein wie etwa Parlamentswahlen. In Tschechien ist das an diesem Wochenende für rund 160 000 Menschen ganz anders. Es sind dies Bürger aus anderen EU-Ländern, die vorübergehend oder ständig in der Nachbarrepublik leben.

 

 

25 Jahre Genscher-Rede in der Deutschen Botschaft

Drei Außenminister, ein Balkon, 25 Jahre - Foto: tra

Zwei Balkone spielten in der deutschen Geschichte eine besonders tragende Rolle. Am 9. November 1918 verkündete Philipp Scheidemann von einem Balkon des Berliner Reichstages die Abdankung des Kaisers und damit das Ende der Monarchie. Darauf folgten die turbulenten Jahre der Weimarer Republik, die Machtergreifung der Nationalsozialisten, der Zweite Weltkrieg und die Teilung Deutschlands durch die Siegermächte. Es dauerte über 40 Jahre, bis der Druck der DDR-Bevölkerung die Wiedervereinigung möglich machte. Vor 25 Jahren, am 30. September 1989, trat Hans-Dietrich Genscher, damals Bundesaußenminister, auf den Balkon der Deutschen Botschaft in Prag und verkündete den fast 4 000 DDR-Flüchtlingen im Garten: „Wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise möglich geworden ist“.

 

 

Glas Ost

Farbenspiel im Glasmuseum - Foto: tra

Die Glasherstellung hat in Tschechien eine lange Tradition. Vor einigen Jahren sah es aber ganz danach aus, dass die über 800-jährige Geschichte des Handwerks im Grenzgebiet ihrem Ende entgegen geht.Wie auch andere traditionelle Industriezweige, hatten die Hersteller von Glas mit einer Flut von billigen Produkten aus China zu kämpfen. Die großen Textilfabriken konnten da nicht mithalten, die Glashersteller haben aber mit einer Neuorientierung neue Märkte erschlossen und alte sogar zurückerobert. Das Zauberwort heißt Qualität.

 

 

„Schie willkumma,Ihr leibn Leut!“

Trübauer Stadtansicht um 1840 - Bild: Archiv

Kultur verbindet- Unter dieser Prämisse finden in Mährisch Trübau (Moravská Třebová) nun bereits zum 20. Mal die Deutsch –Tschechischen Kulturtage statt. Vom 19. bis 23. September bieten diese ein vielfältiges Programm mit Musik, Tanz, Exkursionen und Austausch.

 

 

 

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Philip Rosenthal: „Ein Manager ist ein Mann, der genau weiß, was er nicht kann, und der sich dafür die richtigen Leute sucht.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.