Anzeige

VSE banner

Foto: Außenbereich "Knihkopec" - Foto: LE/Patrik Schumacher

Ein Büchercafé, eine Bücherkneipe oder gar eine Büchercafékneipe? Das mag vielen erst einmal unbekannt vorkommen - nicht so in der tschechischen Hauptstadt. Denn in Prag gibt es viele dieser Szenekneipen, die sich auf etwas Besonderes spezialisieren.

Logo: Geteiltes Prag

Ein Projekt des Bildungsministeriums, der Friedrich-Ebert-Stiftung und des Multikulturellen Zentrums Prag ist eine Alternative für eine ganz spezielle Sightseeing-Tour durch die tschechische Hauptstadt.

Foto: Ex-Mukl Zděnec Mandrholec am Gedenkstein in Joachimsthal - Bild: LE/tra

Wir stehen im ersten Stock der einstigen Joachimthaler Münzprägeanstalt. Heute sitzt dort das Stadtmuseum, das die erste (und auf lange Zeit letzte) Ausstellung über die politischen Gefangenen des Kommunismus beherbergt. Dort, an der Vitrine mit dem Plan des Straflagers Rovnost (Gleichheit) steht ihr Mitautor, Zděnec Mandrholec, selbst ein ehemaliger Häftling des Stalinismus, und erzählt seine Lebensgeschichte.

Foto: Mittelalterliche Holzbauten im Geschichtspark Bärnau - Foto: Commons/Barbara Brunner, CC BY-SA 3.0

In Anwesenheit des bayerischen Staatssekretärs Bernd Sibler, der tschechischen Vize-Kulturministerin Anna Matoušková, des tschechischen Vize-Regionalentwicklungsministers Zdeněk Semorád und zahlreicher Gäste aus Politik, Kultur, Bildung und Tourismus wurde im Rahmen des Frühjahrsempfangs an der Goldenen Straße in der oberpfälzischen Stadt Bärnau der Grundstein für das „ArchaeoCentrum Bayern-Böhmen“ gelegt.

Foto: Siegerehrung beim Fußballturnier - Bild: Wochenblatt/Manuela Leibig

Das Frühlingsturnier der Miro Deutschen Fußballschulen in Polen fand am Samstag auf dem Fußballfeld in Kroschnitz (Krosnica) statt. Die jungen Sportler der Miro Schule spielten was das Zeug hielt und die Familien unterstützten die Fußballer vor Ort.

Foto: Dampfloks - Bild: Commons/simon tunstall, CC BY 3.0

1992 wurde in der Euphorie eines sich vereinenden Europas die Euroregion Elbe/Labe (EEL) in Sachsen und Tschechien gegründet und feiert in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag. Die Euroregion Elbe/Labe ist eine der sechs Europaregionen mit deutschem und tschechischem Anteil. Zweck der kommunalen Interessengemeinschaft ist die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf supranationaler Ebene. Die größten Städte dieser Region sind Dresden und Aussig (Ústí nad Labem).

Foto: Zlabingser Friedensplatz vom Turm aus gesehen - Bild: Commons/ŠJů, Slavonice-náměstí Míru, CC BY-SA 3.0

Die Kleinstadt Zlabings (Slavonice) liegt im östlichsten Zipfel der Region Südböhmen, kaum zwei Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt. Das Städtchen mit seinen heute etwa 2500 Einwohnern hat eine lange und bewegte Geschichte hinter sich, auch geprägt durch seine lange Zeit größtenteils deutschsprachige und seit dem 16. Jahrhundert evangelisch-lutherische Bevölkerung.

Foto: Funkhaus mit Deutschlandradio und RIAS-Schriftzügen - Bild: tra

Die vier blauen Buchstaben des RIAS-Logos, die früher im Berliner Bezirk Schöneberg den Sitz des „Rundfunks im amerikanischen Sektor“ weithin sichtbar machten, teilen sich seit den 1990er Jahren den Platz auf dem Dach des Funkhauses am Hans-Rosenthal-Platz mit dem ebenso blauen Schriftzug Deutschlandradio.

Foto: Steinbruch Velká Amerika - Bild: Commons/Miroslav Tomíšek, CC BY-SA 3.0

Der Steinbruchsee „Lom Velká Amerika“ (Groß Amerika) ist ein beliebtes Ausflugsziel unter den Pragern. Ist ja auch bequem, direkt neben der wildromantischen Kulisse liegt ein Parkplatz. Wer kein Auto hat: keine Sorge. Eine 40-minütige Bahnfahrt von der Hauptstadt entfernt, liegt nicht nur die Burg Karlstein (Hrad Karlštejn), sondern auch der Start eines Wanderweges, der einige Schönheiten auf dem Weg zum „tschechischen Grand Canyon“ offenbart.

Foto: Aussichtsturm Petřín - Bild: Julia Adam

Der Aussichtsturm Petřín (Petřínská rozhledna) ist eines der markantesten Wahrzeichen der Prager Stadtsilhouette. Im 1:5 Maßstab dem Pariser Eiffelturm nachempfunden, wurde er anlässlich der Prager Landes-Jubiläumsausstellung im Sommer 1891 eröffnet. Am 20. August jährte sich diese Eröffnung zum 125. Mal.

Anzeige

VSE banner

Radio Prag - Aktuelle Artikel

Zitat des Tages

Unsere Kooperationspartner

Zum Anfang