Aktuelle Seite: StartseiteUnterwegs

Ein Auto in der guten Stube

Foto: Automobilnachbau im Porsche Geburtshaus - Bild: LE/tra

Das kleine, weiß gestrichene Haus mit gepflegtem Vorgarten, das dem Reichenberger (Liberec) Stadtteil Maffersdorf (Vratislavice nad Nisou) zu Weltgeltung verhalf, ist leicht zu übersehen. Auffällig sind daran eigentlich nur die eiserne Wetterfahne und das Schild über der Tür, das den Namen „Anton Porsche“ trägt.

Erst bei genauerem Hinsehen erkennt man in dem Haus das Geburtshaus von Ferdinand Porsche, Anton Porsches Sohn. Das vom Škoda Autokonzern erworbene und in den ursprünglichen Bauzustand zurückversetzte Gebäude ist seit 2016 ein Museum, das dem Konstrukteur, seiner Familie und der Mobilität gewidmet ist. Ein Relief des Volkswagen-Konstrukteurs an der Rückseite des Hauses weist den Weg zum Museumseingang.

Die Dominante des Museums ist ein Nachbau von Porsches Hybridautomobil „Mixte“/ „Semper Vivus“, das einen der drei Räume fast allein ausfüllt. Mit diesem Gefährt unternahm Ferdinand Porsche 1903 eine Reise von Wien nach Maffersdorf und führte so nicht nur eine Machbarkeitsstudie unter realen Bedingungen durch, sondern brachte dabei zugleich seine Braut zur Vorstellung bei seinen Eltern vorbei.

Ein weiterer Raum besteht aus Schaukästen mit historischen Meilensteinen der Ingenieurskunst und Wissenschaft aus Vergangenheit, Gegenwart und naher Zukunft. Der letzte Ausstellungsraum zeigt anhand von Fotos und einem Stammbaum die Lebensgeschichte der Porsches und ihrer Konstruktionen.

Die Ausstellungsstücke des Geburtshauses Ferdinand Porsches, die durch Leihgaben etwa des Brünner Mendel-Museums zur Vererbungslehre ergänzt sind, tragen nur kurze Erklärungen. Vertiefende Texte können Besucher Tablet-Computern entnehmen, die auf Bilder und Symbole im Raum interaktiv reagieren. Diese platzsparende Lösung verhindert zugleich eine Überfrachtung der relativ kleinen Ausstellungsfläche mit Texttafeln. So kann der Besucher selbst seine Schwerpunkte wählen und die Informationen bekommen, die er sucht.

Nach einem Abschlussfoto am Ferdinand Porsche-Relief lädt noch ein Café mit obligatorischem Souvenirshop im modernen Nebengebäude zum Verweilen ein.

Weitere Informationen zu Ferdinand Porsches Geburtshaus, zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten finden Sie auf den Seiten des Škoda-Konzerns (CZ, EN): hier.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Johann Wolfgang von Goethe
Johann Wolfgang von Goethe: „Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, daß der Verfasser etwas gewußt hat.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.