Mittlerweile ist die „Nacht der Literatur“ (Noc literatury) in vielen Städten Tschechiens eine feste Institution. An sonst eher unzugänglichen Orten werden Lesungen veranstaltet, die so eine ganz besondere Atmosphäre erfahren. In Prag findet die „Nacht der Literatur“ auch in diesem Jahr wieder einen Tag vor Beginn der Messe „Welt des Buches“ (Svět knihy) am 11.5. statt.

Ab 18 Uhr präsentieren sich beim bereits zehnten Jahrgang des Literaturhappenings auch Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. An 21 Orten, die diesmal vom Radiostudio bis zum alten Reisebus Škoda 706 RTO reichen, kann man dann unter anderem Auszüge aus den Übersetzungen neuer Werke von Klaus Modick aus Deutschland, Eva Menasse aus Österreich und Ralph Dutli aus der Schweiz erleben.

Alle Lesungen in Prag und den weiteren 48 Städten, die dieses Jahr eine „Nacht der Literatur“ in Tschechien veranstalten, die Veranstaltungsorte und weitere Informationen zu den Autoren gibt es auf den offiziellen Seiten: hier.

{flike}