Titelbild: "Der Papierene" - Bild: Sascha Dreier

Die Wanderausstellung des Österreichischen Kulturforums „Der Papierene“ zieht nach Brünn. Der titelgebende Comic-Roman von Sascha Dreier zeigt das fußballverrückte Wien der Zwischenkriegszeit.

Plakatausschnitt: Lange Nacht der kurzen Texte Troppau

Seit einigen Jahren steht die „Lange Nacht der kurzen Texte“ auch in Troppau (Opava) für beste Unterhaltung in kleinen Happen. Auch bei der 14. Ausgabe am 30. März werden wieder bekannte und noch unbekannte fünfminütige Texte zu hören sein.

Foto: Goethe-Institut Prag - Bild LE/tra

Der österreichische Schriftsteller und Dramatiker Werner Schwab hatte ein kurzes und schwieriges Leben. Obwohl er nur 36 Jahre alt wurde, hinterließ er dennoch einen bleibenden Eindruck nicht nur in der österreichischen Literaturszene. Die germanistische Theatergruppe der Karlsuniversität „Dreikronentruppe“ führt am 1. April nun sein Stück „ÜBERGEWICHT, unwichtig: UNFORM. Ein europäisches Abendmahl“ im Prager Goethe-Institut auf.

Foto: Karlsbrücke und Prager Burg 1856

Die Karlsbrücke zu fotografieren gehört zum touristischen Pflichtprogramm in Tschechiens Hauptstadt. Sie wurde schon auf unzähligen Bildern von Besuchern aus aller Welt festgehalten. Die allerersten Fotos dieses Prager Wahrzeichens stammen aber von einem Österreicher. Andreas Groll war ein Pionier der Fotografie und lichtete 1856 erstmals Prag, Kuttenberg (Kutná Hora) und Pilsen (Plzeň) ab. Ihm widmet die Galerie der Stadt Prag nun eine Ausstellung.

Foto: Franz Kafka um 1906

Das Prager Deutsch, das als eigenständige Sprachvariante am Anfang des 20. Jahrhunderts eine Blüte erlebte, ist heute nur noch in literarischen Zeugnissen zu finden. Franz Kafkas Werke erschienen in Max Brods überarbeiteter Version zunächst auf Hochdeutsch, die Originalmanuskripte weisen jedoch Elemente eben dieser Sprachvariante auf. Der Germanist Boris Blahak beschäftigt sich in einem Vortrag am 23. März in Prag mit den sprachlichen Einflüssen auf Kafkas Werk.

Foto: Marie von Ebner-Eschenbach

Marie von Ebner-Eschenbach gehört zu den bekanntesten deutschsprachigen Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts. 2016 jährt sich ihr Todestag zum 100. Mal. Aus diesem Anlass wird Daniela Strigl, Literaturkritikerin und –wissenschaftlerin aus Wien, in zwei Festvorträgen am 17. März in Olmütz (Olomouc) und 18. März in Prag Leben und Werk Marie von Ebner-Eschenbachs vorstellen.

Buchtitel: Ich nannte ihn Krawatte - Bild: Klaus Wagenbach Verlag

Auf Lesereise durch Tschechien befindet sich derzeit die St. Pöltenerin Milena Michiko Flašar mit Ihrem 2012 erschienenen Roman „Ich nannte ihn Krawatte“. Das Buch ist bereits mit vielen Preisen geehrt worden und war auch für den Deutschen Buchpreis nominiert. Nun wird es auch in Tschechien vorgestellt, das nächste Mal in Aussig (Ústí nad Labem) am 9. März.

 

Foto: Leopold Silberstein

Der Slawist Leopold Silberstein beschäftigte sich in seinem Studium zunächst viel mit der russischen Kultur und Geschichte. Später wanderte sein Fokus jedoch zur noch recht jungen Tschechoslowakei, in deren Archiven und Bibliotheken er in den sehr frühen 1930er Jahren in Vorbereitung auf seine Habilitation an der Berliner Universität Materialien sichtete. Die Machtergreifung der Nationalsozialisten zerstörte diesen Traum.

Logo: Prager germanistische Studententagung

Die Prager germanistische Studententagung (PRAGESTT) findet dieses Jahr bereits zum sechsten Mal statt. Am 18. und 19. März kommen junge Germanisten zusammen, um die Ergebnisse ihrer Bachelor-, Master- und Dissertationsarbeiten und wissenschaftlicher Projekte zu diskutieren. Eingeladen ist aber auch die interessierte Öffentlichkeit.

Foto: Erwin Wurms umgekehrtes Haus auf dem Wiener Museum Moderner Kunst - Foto: Commons/stopmangohome

Bruck an der Mur ist die viertgrößte Stadt der Steiermark, hat fast 16 000 Einwohner und ist der Geburtsort Erwin Wurms. Am 27. Juli 1954 kam Wurm hier zur Welt. Heute lebt er meist in Wien und Limberg, ist aber mittlerweile weltweit ein Begriff – auch wegen eines Musikvideos der „Red Hot Chili Peppers“.

 

 

Zum Anfang