Die LandesEcho-Kulturtipps zum Wochende 7. bis 9. September.

8. und 9. September, Prag

Tschechoslowakei-Festival: 1918-100-2018 – gemeinsames Jahrhundert

http://ceskoslovenskyfestival.cz/

Anlässlich des 100. Jubiläums der Gründung der Tschechoslowakischen Republik 1918 findet an diesem Wochenende, am 8. Und 9. September, auf dem Prager Altstädter Ring das große Tschechoslowakische Festival statt. Parallel zu einem abwechslungsreichen Kultur- und Musikprogramm stellen sich hier 35 tschechische und 19 slowakische Regionen, ihre traditionellen Handwerke und kulturellen Besonderheiten vor.

An den Regionpunkten im Karolinum der Karlsuniversität wird außerdem eine gastronomische Reise durch die zwei mitteleuropäischen Nachbarländer angeboten. Auch für Kinder und Familien wird es ein breites Programm geben.

Das Festival wird neben der großen Jahresausstellung Tschechisch-slowakische / Slowakisch-tschechische Ausstellung, die gerade in der slowakischen Hauptstadt Bratislava zu Ende geht und ab 28. Oktober in Prag zu sehen sein wird, das einzige große Event der Slowakischen Republik in Tschechien anlässlich des Republikjubiläums sein.

Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier!

7. September 2018 bis 20. Januar 2019, Prag

Abstrakte Malerei: František Kupka 1871–1957

František Kupka 1928 / Wikipedia/gemeinfrei

In der Nationalgalerie-Filiale Waldstein-Reitställe (Valdštejnská jízdárna) auf dem Prager Burgberg hat eine umfassende Retrospektive des tschechischen Pioniers der abstrakten Malerei, František Kupka, eröffnet.

Kupka studierte an den Akademien der Bildenden Künste in Prag und Wien und arbeitete zunächst im Rahmen des Symbolismus und Jugendstil. Im Ersten Weltkrieg diente er als Freiwilliger und stieg trotz Verletzung in der Fremdenlegion bis zum Ritter der Ehrenlegion auf.

Die Ideologie seiner abstrakten Malerei erläuterte er 1922/23 in dem Buch „Die Schöpfung in der bildenden Kunst“ (deutsche Übersetzung erst 2001). Im Unterschied zu seinem russischen Kollegen Wassilij Kandinsky war Kupka jedoch eher ein Eigenbrötler und unterhielt später kaum noch Beziehungen in der Kunstszene.

Einen kleinen Einblick bekommen Sie im Video der Nationalgalerie vom Eröffnungsabend!

Informationen gibt es auf der Webseite der NG.

9. September, Prag O2-Arena

"Livin La Vida Loca": Ricky Martin live

Wer kennt ihn nicht, den heißblütigen Latino-Star Ricky Martin? Am Samstag kommt er zum ersten Mal zu einem Live-Konzert nach Prag.

Tickets gibt es von 890 bis 1990 Kronen (umgerechnet rund 9 bis 40 Euro) im Internet.

Ricky Martin bei der Eröffnungsshow des Life Ball 2014 vor dem Rathaus in Wien, Österreich / Wikipedia/Manfred Werner/Tsui - CC by-sa 3.0, CC BY-SA 3.0