Die Prager germanistische Studententagung (PRAGESTT) findet dieses Jahr bereits zum sechsten Mal statt. Am 18. und 19. März kommen junge Germanisten zusammen, um die Ergebnisse ihrer Bachelor-, Master- und Dissertationsarbeiten und wissenschaftlicher Projekte zu diskutieren. Eingeladen ist aber auch die interessierte Öffentlichkeit.

Bei der von den Studenten selbst organisierten Konferenz werden die Themengebiete Literatur, Linguistik, Didaktik und Translatologie behandelt. Ein weites Feld für die Teilnehmer, die sich wieder auf ein volles Programm freuen dürfen. Für die einzelnen Beiträge, die in zwei parallelen Blöcken behandelt werden, sind jeweils zwanzig Minuten vorgesehen. Dazu kommt ein gemeinsames Abendprogramm, das schon am 17. März mit einer informellen Veranstaltung zum Kennenlernen beginnt.

Die diesjährigen Beiträge sind von der Tagungsjury ausgewählt, die Räumlichkeiten stehen fest und auch der literarische Abendspaziergang am 18. März hat seine Route durch Prag. Themengebiete von „Mythenhaftes Böhmen“ bis „Sprache und Gesellschaft“ warten auf ihr Publikum. Mit dabei sind diesmal Vortragende aus Deutschland, Österreich, der Ukraine, der Slowakei, Russland, Polen, Kroatien und natürlich Tschechien.

Das gesamte Programm der Prager germanistischen Studententagung finden Sie auf den offiziellen Seiten: hier.

{flike}