Seit ihrer Gründung im Jahr 1991 hat sich die deutsche Gruppe Singer Pur zu einer der international führenden A-cappella-Formationen entwickelt. Im Rahmen des 17. internationalen Sommerfestivals alter Musik spielt sie am 21. Juli im Agneskloster in Prag. Auf ihrem Konzert „La Serenissima“ singen Singer Pur Musikstücke berühmter venezianischer Komponisten wie Adrian Willaert.

Singer Pur wurde von fünf ehemaligen Mitgliedern des berühmten Regensburger Domspatzen Knabenchores gegründet. Später trat die Sopranistin Claudia Reinhard der A-cappella- Gruppe bei. Von da an als Sextett unterwegs, erreichte die Gruppe schnell große Erfolge bei Musikwettbewerben wie den ersten Platz beim „Deutschen Musikwettbewerb” in Bonn und gewann den begehrten „Grand Prix für Vokalmusik” beim internationalen „Tampere-Musikfestival”. Ihre Konzerttourneen führten die A-capella-Gruppe bereits in über 50 Länder in fast ganz Europa, Afrika, Zentral- und Südostasien, sowie in die USA, nach Kanada und China.

Das Sommerfestival der alten Musik besticht nicht nur durch seine musikalische Vielfalt, sondern auch durch die ausgewählten Orte der Konzerte. Darunter sind zum Beispiel die Prager Burg, das Kloster Břevnov, das Neustädter Rathaus und das Schloss Troja.

Das Konzert findet am 21.July um 20.00 Uhr im Agneskloster (Anežská 12) statt. Weitere Informationen über die Gruppe finden Sie auf der Website von Singer Pur: hier.

{flike}