Bildende Kunst auch mal außerhalb von Museen und klassischen Ausstellungsräumen präsentieren – das ist der Grundgedanke des Projektes „Farbe auf der Straße“ („Barva na ulici“). Dazu schaffen deutsche und tschechische Künstler Kunstwerke, die in Pilsen (Plzeň) auf der Freifläche Proluka an der Burgmauer ausgestellt werden. Die Ausstellung beginnt am 12. August mit einer Eröffnungsveranstaltung.

 

 

Seit 2008 wird das Projekt jährlich im Rahmen des Pilsener Festivals „Lebendige Straße“ (Živá ulice) initiiert. Dazu schaffen 18 Künstler aus Deutschland und Tschechien jeweils ein großformatiges Gemälde. Das Thema dieses Jahr ist „Karl der Vierte“. Ins Leben gerufen wurde diese Aktion von der Union Bildender Künstler Gebiet Pilsen (Unie výtvarných umělců plzeňské oblasti). Nach Beendigung der Ausstellung in Pilsen werden die Bilder von September bis Oktober an den Mauern des Zentrums Bavaria Bohemia in Schönsee zu sehen sein.

Die Ausstellung „Farbe auf der Straße“ ist von 12. bis 28. August auf der Freifläche Proluka (Křižíkovy sady) in Pilsen zu sehen. Der Eintritt ist frei. Mehr über die Projekte der Union Bildender Künstler in Pilsen finden Sie auf der Internetseite: hier.

{flike}