Aktuelle Seite: StartseiteKultur

Anzeige

Wirtschaftsuniversität Prag VŠE

Im Herz der Nationen

Logo: Prag, Herz der Nationen

Vom 25. bis zum 28. Mai findet die bereits 19. Ausgabe des internationalen Festivals „Praha srdce národů“ (Prag, Herz der Nationen) statt. Es ist die größte gemeinsame Aktion der nationalen Minderheiten in der Tschechischen Republik und findet seit 1999 statt. Fast 20 Gruppen aus der ganzen Welt sind der Einladung in diesem Jahr gefolgt.

So können Traditionen aus Afrika, Weißrussland, Bulgarien, Tschechien, Ungarn, Mexiko, Polen, Rumänien, Russland, Griechenland, Serbien, der Slowakei und vielen mehr kennengelernt werden. Denn das Festival beinhaltet ein vielseitiges Programm mit Musik, Tanz, Liedern, Kostümen, Ausstellungen und Handwerk.

In der Innenstadt wird auf vielen Konzerten die wunderschöne traditionelle Volkskunst sichtbar und genießbar. Die Botschaft „von Herz zu Herz mit Musik, Gesang und Tanz“ wird vor allem auf dem Altstädter Ring und dem Wenzelsplatz präsentiert. Weitere Orte, an denen das vielseitige Programm abläuft, sind zum Beispiel das Haus der Minderheiten und die Kirche des hl. Salvator am Kreuzherrenplatz (Křížovnické náměstí). Das Galakonzert zum krönenden Abschluss des Festivals findet schon traditionell wieder im Theater an den Weinbergen (Divadlo na Vinohradech) statt.

Den genauen Terminplan finden Sie auf den offiziellen Seiten zum Festival (CZ, EN): hier.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Thomas Jefferson
Thomas Jefferson: „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt; die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.