Braver Soldat „verbühnt“

Foto: Schwejk-Illustration in Prag - Bild: Commons/Mohylek, CC BY-SA 3.0

Am Donnerstag, den 10. Mai um 20:00 Uhr findet im Prager Studio Hrdinů (Dukelských hrdinů 530/47, Prag 7) die Premiere einer ganz besonderen Inszenierung statt. Der Jahrhundert-Roman „Schwejk" von Jaroslav Hašek kommt als „Kauza Schwejk“ auf die Bühne.

 

Josef Schwejk und der Roman über den braven Soldaten sind Bestand der Aufführung. Der bekannte tschechische Theaterregisseur Dušan D. Pařízek präsentiert hier die erste Inszenierung - auf Deutsch mit tschechischer Übertitelung - einer vierteiligen Koproduktion der Wiener Festwochen, des Theaters Bremen und des Studio Hrdinů.

Er führt nicht nur Regie, von ihm stammt auch die Übersetzung des Stückes als „Kauza Schwejk“. Das Ausmaß an Gewalt und Anarchie, das Jaroslav Hašeks Jahrhundertroman zugrunde liegt, wurde bislang kaum gewürdigt oder ging in Übersetzungen und Interpretationen verloren. Diese Inszenierung verspricht Besserung.

Weitere Informationen zu Aufführungszeiten und –orten finden Sie auf den Seiten des Studio Hrdinů:  hier