Literatur im Jahresrückspiegel

Foto: Goethe-Institut Prag - Bild: LE/tra

Der Dezember ist als letzter Kalendermonat stets auch der Zeitpunkt für einen Blick zurück auf das vergangene Jahr. Noch bevor im nächsten LandesEcho unser Jahresrückblick erscheint, wird die Literaturkritikerin Ina Hartwig ihre Sicht des Jahres im Prager Goethe-Institut präsentieren. Dabei geht es natürlich besonders um die aktuellen Trends in der deutschen Literatur. Im zweiten Teil des Abends wird Ulrich Peltzer seinen Roman „Das bessere Leben“ vorstellen, der es 2015 auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises geschafft hat.

 

 

Ina Hartwig war verantwortliche Literaturredakteurin bei der Frankfurter Rundschau, lehrt in Deutschland und den USA und arbeitet seit vielen Jahren als freie Kritikerin, unter anderem für Die Zeit und die Süddeutsche Zeitung. Für ihre Arbeit wurde sie 2011 mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik ausgezeichnet. Die gebürtige Hamburgerin ist auch gerngesehener Gast bei Literatursendungen im deutschen Fernsehen.

Ulrich Peltzer wurde 1956 in Krefeld geboren und studierte Philosophie und Psychologie in seiner Wahlheimatstadt Berlin. „Das bessere Leben“ ist bereits der fünfte Roman des Autors, der unter anderem auch Heinrich-Böll-Preisträger ist. Das aktuelle Buch, aus dem er in Prag einige Passagen vorstellen wird, ist als Bewusstseinsstrom mehrerer Protagonisten geschrieben und wechselt abrupt Ort und Geschehen. Anspruchsvolle Kost über Vergangenheit und Gegenwart im 21. Jahrhundert für geneigte Leser.

Die Veranstaltung findet am 7. Dezember im Prager Goethe-Institut statt. Weitere Informationen zum „Rück:blick 2015“ finden Sie auf den Seiten des Goethe-Instituts: hier.