Das Modell Otto Gutfreunds Plastik für das Attika des Škoda-Palasts - Foto: Czech National Trust

Das Original ist durch bis heute ungekläre Umstände verschollen, doch bald soll sie zurückkehren: die Plastik von Otto Gutfreund auf dem Škoda-Palast in der Prager Jungmannstraße. Um die dazu nötigen Mittel zu sammeln, führt der Czech National Trust eine Kunstauktion durch. Außerdem in unseren Kulturtipps: Das Neue Gebäude des Prager Nationalmuseums bietet in einer Ausstellung seltene Einblicke in den Fundus, die Galerie der Hauptstadt Prag zeigt poetische Bilder der Künstlergruppe Devětsil, in der ostböhmischen Galerie in Pardubitz kann man in Šašeks Welt eintauchen und das Švanda-Theater bereitet Sie auf das Weihnachtsfest vor.

František Dostál ist der "König der tschechischen Straßenfotografie" - Foto: František Dostál/Salón české fotografie

Für Fans der Straßenfotografie halten wir in den Kulturtipps eine interessante Ausstellung bereit. Der Salon der tschechischen Fotografie zeigt u.a. Werke von František Dostál, dem „tschechischen König der Straßenfotografie“. Außerdem in den Kulturtipps: im Museum Kampa widmet sich eine Ausstellung der Vielfältigkeit von Strukturen, eine alte Brauerei wird mit neuem Leben erfüllt, das Kunstzentrum Bubec lädt zu einer adventlichen Vernissage ein, der Fall der Berliner Mauer kommt auf Prager Bühnen und sächsische Weihnachtstraditionen lassen sich bald auch in Prag erleben.

Albrecht Dürer, Das Rosenkranzfest, 1506, Foto: Nationalgalerie Prag

Die Nationalgalerie in Prag hat ihre Sammlung alter Kunst im Schwarzenberg-Palais wiedereröffnet. Dabei kam es zu einigen Veränderungen.

Szene aus dem Theaterstück "Die Vertreibung der Gerta Schnirch" - Foto: PARTIDA

Ein Theaterstück bringt das in Tschechien zu großen Teilen noch immer tabuisierte Thema der Vertreibung der Deutschen auf die Bühne und versucht, das schwere Kapitel aus der gemeinsamen deutsch-tschechischen Vergangenheit aufzuarbeiten. Außerdem in unseren Kulturtipps: Das Ein-Mann-Kabarett „Iluzionista“, die Design-Days in Reichenberg, das Ballett Leonce & Lena, Šlitr zu Gast in der Villa Pellé und Bauhaus am Goethe-Institut.

Blick in das Juwelenzimmer vor dem Raub, Foto: SKD/David Pinzer

Kunstdiebe drangen am Montagmorgen in das Dresdner Grüne Gewölbe ein und raubten drei wertvolle Juwelen-Garnituren aus der Sammlung von Kurfürst August dem Starken. Für Sachsen stellen sie so etwas wie die Kronjuwelen auf der Prager Burg dar.

Moji (Die Meinen), 1929 - Foto: Slezské zemské muzeum

Sie haben in den kommenden Tagen noch nichts vor? Dann haben wir wieder viele interessante Veranstaltungen, Austellungen und Konzerte für Sie parat. Diesmal mit dabei sind die Regionalgalerie Reichenberg, das Theater ARCHA in Prag, das Tschechische Musikmuseum, die Mährische Galerie Brünn sowie der Brünner Kristallsaal und DOX. Auch das Thomas-Mann-Gymnasium in Prag öffnet seine Pforten und lädt Sie zum Tag der offenen Tür ein.

Proteste in Prag 1989 - Foto: Josef Šrámek ml., 1989 sametova revoluce 12, CC BY 4.0

Das Novemberwochenende vom 16. und 17. November steht ganz im Zeichen des 30. Jubiläums der Samtenen Revolution. Überall in Tschechien finden Veranstaltungen statt, die an die Erlangung von Freiheit und Demokratie vor 30 Jahren erinnern. Einige stellen wir Ihnen in den Kulturtipps vor.

Das Theaterstück König Ottokars Glück und Ende am Wiener Volkstheater, Foto: Wiener Volkstheater/Lupi Spuma

Am Samstag startet das Prager Theaterfestival deutscher Sprache mit Gastspielen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Das Festival bringt brisante Themen auf die Bühne. Das LandesEcho stellt eine Auswahl des Programms vor.

Matthias et Maxime - Foto: Mezipatra

Wenn die Tage merklich kürzer und die Nächte länger werden, dann beginnt sie, die Kinozeit. Nach dem Filmfest geht es nun weiter im Kinoherbst mit dem 20. Queer-Filmfestival Mezipatra, das die bunte Vielfalt des queeren Kinos zeigt. Gleichzeitig findet im Landkreis Pilsen das „Juniorfest 2019“ statt, ein Filmfestival für Groß und Klein. In Frauenberg lässt eine Ausstellung die Avantgarde-Kunst von Karel Teige entdecken und die Lucerna-Bar lädt zu einem Hiphop-Konzert mit De La Soul ein.

"Die Leiden des jungen Werther" im Nationaltheater - Foto: Národní divadlo

Starten Sie mit einer geballten Ladung Kultur in den November. Zum Beispiel mit einem Besuch der Retrospektive des tschechischen Künstlers Bedřich Dlouhý in der Hauptstadtgalerie oder mit elektronischen Klängen des Künstlers Iannis Xenakis im Centrum für Gegenwartskunst DOX. Für Anhänger klassischer Werke zeigt das Prager Nationaltheater „Die Leiden des jungen Werther“, Verdis „Maskenball“ und Smetanas Oper „Dalibor“. Außerdem eröffnet im Goethe-Institut eine neue Fotoausstellung zum Thema „Brücken“.

Zum Anfang