Deutscht-Tschechisches Jungjuristentreffen

Plakatausschnitt: 5. Dt.-Tsch. Rechtsfestival

Zum fünften Mal veranstaltet die Universität Passau gemeinsam mit der Karls-Universität Prag vom 18. bis zum 24. September ein Rechtsfestival, um den rechtswissenschaftlichen Austausch Studierender, Referendare, Konsulenten und Mitarbeiter juristischer Lehrstühle aus Tschechien, Deutschland und Österreich zu unterstützen.

Die Austragungsorte der Tagungen werden geteilt sein. Vom 18. bis zum 20. September werden sie in Passau stattfinden und vom 20. bis 24. September in Prag.

Inhaltlich bietet das im Vierjahresrhythmus stattfindende Rechtsfestival ein breites Spektrum wie die Schiedsgerichtbarkeit im Sportbereich, die Sterbehilfe, aktuelle Fragen des Energierechts, oder das internationale Insolvenzrecht. Es wird insgesamt 25 Vorträge zu 17 verschiedenen Themen geben, in denen die deutsche und die tschechische Rechtsordnung beleuchtet werden. Dadurch soll ein rechtsvergleichender Überblick über zentrale, aktuelle und praxisrelevante Aspekte des nationalen Rechts der beiden Nachbarstaaten verschafft werden.

Bei einem Unkostenbeitrag von 100 EUR für deutsche Teilnehmende und 800 CZK für tschechische Teilnehmer wird einem neben den Veranstaltungen und Vorträgen, eine Unterkunft, Verpflegung und der Transfer zwischen den Veranstaltungsorten gestellt.

Die Tagungssprache ist Deutsch.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Universität Passau (DE): hier.