Das Sommercamp geht nach zwei erfolgreichen Jahrgängen in Polen und Tschechien 2016 in seine dritte Runde vom 3. bis 16. Juli. Diesmal ist Valea lui Liman in Rumänien der Austragungsort für die zweiwöchige Begegnung Jugendlicher der deutschen Minderheiten aus Polen, Rumänien, der Russischen Föderation, Serbien, Ukraine, Ungarn und der Tschechischen Republik. Jetzt ist die Bewerbungsphase für Workshopleiter, Deutschlehrer und Campleitung angelaufen.

 

 

 

Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) und das Goethe-Institut (GI) veranstalten in enger Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Jugendorganisationen in Rumänien (ADJ) und dem Demokratischen Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) das dritte internationale Sommercamp unter dem Motto „Europa verbinden, Jugend bewegen, Umwelt erhalten“.

Angesprochen sind wieder Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren mit einem Bezug zu den deutschen Minderheiten ihres jeweiligen Landes. Für die Betreuung der Jugendlichen werden sechs Workshopleiter (Ausschreibung: hier [pdf, 304KB]), sechs Deutschlehrer (Ausschreibung: hier [pdf, 241KB]) und eine Campleitung (Ausschreibung: hier [pdf, 328KB]) gesucht. Die Bewerbungsphase ist jetzt eröffnet.

 

{flike}