100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs

Gedenken am Denkmal in Deutsch Krawarn - Foto: DFK

 

Im April 2014 fand eine Gedenkmesse anlässlich des 100. Jahrestages des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs statt. Die Messe wurde in der St. Bartholomäus-Kirche in Deutsch Krawarn (Kravaře) abgehalten. Darauf folgte eine Prozession, die von der Krawarner Feuerwehr, kirchlichen Würdenträgern, Vertretern der Stadt, Mitgliedern des Deutschen Freundeskreises Deutsch Krawarn (DFK) und Pfarrleuten angeführt wurde.

 Der Zug erreichte das Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs, das sich neben der Pfarrei befindet. Am Denkmal beteten die Anwesenden zusammen mit Vater Bohuslav. Danach legten die Vertreter der Stadt einen Kranz und die DFK-Mitglieder Blumen nieder. Vater Bohuslav Novák, die Vertreter der Stadt und die Feuerwehrleute setzten den Zug noch zum Denkmal in Kauthen (Kouty) und zur Gedenktafel in Oppahof (Dvořisko) fort. Auch dort wurde gebetet und es wurden Kerzen entzündet für jene, die in dem sinnlosen Konflikt ihr Leben verloren haben. Aus dem Ersten Weltkrieg kehrten nach Krawarn, Kauthen und Oppahof über 300 Einwohner nicht mehr zurück. Ironie des Schicksals: Das Kaiserreich und die Monarchie, für die unsere Mitbürger kämpften, zerfielen und wurden durch neue Staatsgebilde ersetzt.

Beten wir für alle Opfer und für den Weltfrieden.